2016

09.10.2016 Draisinenfahren

 

Die FF Brunn lud zum Draisinenfahren. 58 Personen: Feuerwehrmitglieder, Freunde, Helfer der FF Brunn (im Alter von 2 Wochen bis 70+)  nahmen sich die Zeit um mit der FF Brunn einen sportlich herausfordernden Tag zu verbringen. Mit dem Bus ging es zum Draisinen – Hauptbahnhof Oberpullendorf. Nach einer eingehenden "burgenländischen" Sicherheitsunterweisung (in schweizerischem Dialekt) starteten 15 Draisinen und nahmen die 23 Kilometer Richtung Horitschon in Angriff. Die über Pedale und Muskelkraft angetriebenen Draisinen rollten über eine aufgelassene Bahnstrecke durch die idyllische Landschaft des Mittelburgenlandes. Damit die Kräfte nicht schwanden gab es den ersten Halt im Bahnhof Stoob  zum Auffüllen des Flüssigkeitsverlustes, der nächste Halt war in Markt St. Martin, wo schon die ersten Schnitzelsemmeln benötigt wurden. 3. Halt war in Lackenbach in der Bahnhofsbäckerei zu Kaffee und Kuchen. Endstation war der Bahnhof Horitschon. Mit dem Bus ging es zurück nach Brunn an der Pitten wo es zum Abschluss noch eine „Kistensau“ zur Stärkung der Teilnehmer gab.

 

Vor der Abfahrt in Brunn

Die Sicherheitsunterweisung

 

Vorsicht Zug fährt ab

 

1. Halt Bahnhof Stoob

 

2. Halt Bahnhof Markt St. Martin

 

3. Halt Bahnhof Lackenbach

 

Zurück in Brunn